• Telefon/E-Mail

    09655/7563020
    landkindergarten@trausnitz.de
  • Öffnungszeiten

    7:15-15:30
    Uhr
  • Adresse

    Hauptstraße 48
    Trausnitz

Naturnähe

Aktives Lernen

Naturnahes und bewusstes Lernen in der Natur. Wachsamkeit und Wertschätzung lernen. Klassische Werte leben, moderne Werte achten.

Erfahrenes Team

Erfahrenes Team

Vier ausgebildete Erzieher und Erzieherinnen betreuen Ihre Kinder zum selbstständigen Leben.

Nachhaltig lernen

Nachhaltiges Lernen

Spielzeug, das aus Alltagsgegenständen selbst gebastelt wurde.

Neu trifft alt

Neues trifft Altbewährtes

Althergebrachte Werte werden in moderner Umgebung vermittelt

about image

Über den Langkindergarten Trausnitz

Wir im Waldkindergarten Trausnitz lehren althergebrachte Werte in moderner Umgebung, wir verbinden das Spielen in der Natur mit Kochen und Basteln in unseren Gruppenzimmern. Nachhaltigkeit steht dabei an erster Stelle. Wertschätzung für unsere Umwelt und die Natur, in der wir leben. Wachsen mit Werten und Wertschätzung, das ist unser Leitspruch.

20+

Kinder

3

Spielräume

2

Küchen

4

Teammitglieder

Unser Team

Vier ausgebildete Erzieher und Erzieherinnen kümmern sich um Ihre Kinderlein

teacher image

Hans Wurst

Metzger
teacher image

Claudia Schiffer

Kunstlehrer
teacher image

Onkel Fritz

Englischlehrer
teacher image

Sabine Maderer

Leiterin
teacher image

Albert Einstein

Wissenschaftler
teacher image

Peter Mustermann

Kunstpädagoge
teacher image

Moni Musterfrau

Englishlehrer
teacher image

Sabine Maderer

Leiterin

Warum Landkindergarten Trausnitz

Viele Gründe sprechen dafür, Ihr Kind bei uns anzumelden

Erfahrene Betreuer

Unser erfahrenes Team hat Tag und Nacht ein Auge auf Ihre Kinder, ohne sie in ihrer selbstständigen Entwicklung zu beeinträchtigen.

Alt trifft neu

Alte Werte werden in einer modernen Umgebung vermittelt.

Natur pur

Die Nähe zur Natur zeichnet unseren Landkindergarten aus. Ein Waldstück grenzt dirket an das Gebäude an.

feature image

Nachhaltiges Spielen

Spielen mit selbstgemachtem Spielzeug fördert die Wertschätzung unserer Mutter Erde.

Moderne Einrichtung

Dem modernen Zeitgeist nicht verschließen. Unsere Einrichtung ist mit modernsten Mitteln ausgestattet.

Musik und Kunst

Nähe zu Musik, kunst und Handwerk fördert das sinnliche Lernen.

Das Neuste

Bei uns ist immer was los! Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellsten Themen

blog image

Wir können mit weiteren Fördermitteln rechnen

Die Planungsunterlagen und der Förderantrag wurden fristgerecht zum 31.12.2016 bei der Regierung der Oberpfalz eingereicht. Die Bundesregierung wird in diesem Jahr ein weiteres Förderprogramm für Kindergärten ins Leben rufen. Für unseren Kindergarten heißt dies konkret, dass wir mit weiteren Fördermitteln rechnen können. Allerdings ist eine finale Entscheidung (Höhe der Fördermittel) erst im April/Mai 2017 zu erwarten. Anschließend werden wir die Planungen sowie die Umbaumaßnahmen weiter vorantreiben. Eine Eröffnung im Jahr 2017 ist aufgrund dessen nicht realistisch und verschiebt sich auf 2018. Wir bitten dies bei Ihren Planungen zu berücksichtigen

blog image

Leitung des Kindergartens wird Sabine Maderer

Der Gemeinderat und allen voran Bürgermeister Martin Schwandner treiben die Modernisierung der Gemeinde konsequent voran. Nach dem Dorfladen, der im April seine Türen öffnet, steht jetzt ein Landkindergarten auf der Agenda. Die Landflucht und das Aussterben der Dörfer ist gerade bei Politikern ein beliebtes Thema, über das sich vortrefflich reden lässt. Nur allzu oft bleibt es beim Reden. Taten, die noch dazu Geld kosten, stehen in weiter Ferne. Diesen Teufelskreis will die kleine Pfreimdtalgemeinde durchbrechen. Investitionen in die Infrastruktur, die das Dorfleben stärken und attraktiver machen, sollen dafür das probate Mittel sein

blog image

Der Landkindergarten ist das zentrale Thema der ersten Sitzung des Gemeinderates im neuen Jahr.

Dieses Mal geht es um Zeiten und Gebühren. Nach der sehr erfolgreichen Elternversammlung zusammen mit der neuen Leiterin des künftigen Landkindergartens, Sabine Maderer, geht es jetzt um die Gebühren für die Kinderbetreuungsstätte. Bei der Festlegung orientierte sich der Gemeinderat an den Gebührensätzen ähnlicher Einrichtungen. Für Kinder ab dem dritten Lebensjahr betragen die Gebühren 66 Euro im Monat bei einer Kernzeit von vier bis fünf Stunden